H1: TSV Murnau : SV Pullach 19:32 (7:15)

11. Dezember 2018

Drachenzähmen leicht gemacht!

Erste Herren kurz vor der verdienten Bierdusche in Murnau

Mit einer so zahlreichen und lautstarken Unterstützung war man selten zu einem Auswärtsspiel beim Dauerrivalen TSV Murnau angereist. Am Samstag ging es mit dem Reisebus in den Murnauer „Kuhstall“, einer Halle die von Ihrer Enge und der direkten Nähe der Fans zum Spielfeldrand lebt. Diese Konstellation macht Fahrten nach Murnau immer zu etwas Besonderem und auch wenn beide Mannschaften diese Saison „nur“ in der Bezirksliga spielen, die Unterstützung der Heim- und Gästefans war hochklassig.

Beide Mannschaften lieferten in den vergangenen Spielen sehr gute Leistungen ab und so konnte man im Vorfeld auf das Duell am Staffelsee durchaus gespannt sein.

Die Raben reisten mit breiter Brust an, hatte man doch die vergangenen 5 Spiele für sich entschieden und dabei oft eine sehr gute Leistung gezeigt. Auch die Drachen aus Murnau erreichte das Maximum von 6 Punkten aus den vergangenen 3 Spielen und so galt es die Frage zu beantworten – wer würde zuerst wieder auf dem Boden der Tatsachen landen, welche Serie würde halten und welche reißen.

In Ihrem Vorbericht warnten die Gastgeber vor den beiden besten Torschützen der Isartaler und so nahm man sich auf Seiten der Murnauer wohl vor, auf Florian Danner und Moritz Schimetat ein besonderes Drachenauge zu werfen – das sollte im ersten Fall nicht gelingen und im zweiten Fall kompensierte die neu entdeckte mannschaftliche Geschlossenheit der Raben die fehlenden Tore des sonst treffsichersten Linksaußen der Liga.

Von Anfang an dominierte die Pullacher Abwehrreihe im Zusammenspiel mit Ihrem erneut glänzend aufgelegten Torwart und hielt den Angriff der Drachen vor heimischer Kulisse bei lediglich sieben Toren in der ersten Halbzeit. Ohne Tim Schmautz, der aus beruflichen Gründen ausfiel, lag die Last im Rückraum besonders auf den Flügeln des jungen Dario Dreyer, der seine beste Saisonleistung ablieferte und neben sieben Treffern auch eine mehr als stabile und engagierte Abwehrleistung zeigte.
Weil Florian Danner trotz aller Warnungen und der Sonderbewachung nicht zu halten war – das zerrissene Federkleid bei der Siegerpose zeigt deutliche Kampfspuren –  konnten sich die Gäste nach 30 Minuten bereits auf einem 7:15-Polster ausruhen.

Besonders zu erwähnen ist dabei die Disziplin gegenüber den beiden bekannt strengen Unparteiischen, das war mit Sicherheit ein Schlüssel zum souveränen Erfolg. Lediglich drei Zeitstrafen waren das positive Ergebnis dieses von Trainer Harzheim im Vorfeld explizit geforderten disziplinierten Verhaltens.

Die Leistung in der Offensive blieb auch in Halbzeit zwei stabil, 32 Treffer standen am Ende auf der Anzeigetafel in Murnau – auch diesmal konnte sich bis auf Abwehrspezialist Maurice Huettemann wieder jeder Feldspieler in die Liste der Torschützen eintragen.

Besonders erwähnenswert, die drei Tore bei 3,5 Versuchen von Bierwart Peter Twardokus, der sich mit Kisten zwar wie kein Zweiter auskennt, aber vom Trainer in der bisherigen Saison oft zu selten berücksichtigt wurde.

In der Defensive konnte man die überragende Leistung der ersten 30 Minuten nicht mehr ganz wiederholen, trotzdem lieferte man mit insgesamt 19 Gegentreffern eine sehr gute Leistung ab – nicht zuletzt weil Torwartnachwuchs Sebastian Isemann unterstützt von seiner persönlichen Trommlerabordnung am Spielfeldrand nahtlos an die Leistung von Felix Unterstöger anknüpfte und das ein oder andere Mal hervorragend parierte. Auch der Plan den bis dato gefährlichsten Saison-Torjäger der Gastgeber (44 Tore) auszuschalten ging voll auf, ihn suchte man am Ende vergeblich in der Liste der Torschützen.

Murnau erwischte nach eigenen Angaben zwar einen „absolut schlechten Tag“ denn Pullach sei „absolut schlagbar“ gewesen, bei einer Niederlage mit 13 Toren ist das aber wohl nur ein kurzer verbaler Höhenflug der an diesem Wochenende zahmen Drachen, der in einer Bruchlandung endete.

Am kommenden Samstag um 19.30 kommt nun mit der HSG Isar-Loisach der Überflieger und Primus der Liga in die IsArena. Im Spitzenspiel Erster gegen Zweiter wiegt für die Gastgeber aus dem Isartal der leider langfristige verletzungsbedingte Ausfall von Kapitän Fabian Groß besonders schwer und auch der beste Feldtorschütze Florian Danner kann aus familiären Gründen nicht an diesem Schlagabtausch teilnehmen. Leider ist man auch beim so erfolgreichen Torhütergespann der letzten Wochen auf eine Änderung angewiesen, nichts desto trotz wird man versuchen den ungeschlagenen Tabellenführer zumindest zu ärgern auch wenn die HSG Isar-Loisach, die ihr Spiel dieses Wochenende mit einem 22-Tore-Vorsprung gewinnen konnte, mit einem Torverhältnis von +100 eine Nummer zu groß für die Bezirksliga zu sein scheint.

Bei der HSG trägt in dieser Saison die herausragende Jugendarbeit endlich auch einmal Früchte in der ersten Herrenmannschaft und auch altgediente Leistungsträger mischen wieder mit. Auf Seiten der Pullacher freut man sich auf die Herausforderung und den Besuch der Nachbarn. Natürlich wird man Alles versuchen die eigene Siegessträhne nicht reißen zu lassen.

Die angekündigte Beteiligung in den beiden abschließenden Trainingseinheiten vor dem Hinrunden-Highlight ist leider aufgrund von Krankheit, Verletzungen, Urlauben, Weihnachtsfeiern und anderen privaten Terminen überaus enttäuschend. Wenn diese vorweihnachtliche Lebkuchen-Lethargie weiter anhält kann die gute Stimmung in dieser Saison auch schnell kippen. Coach Harzheim hofft auf die richtige Antwort am Samstag auf der Platte, dazu sind wir auf eine ähnlich gute Fanunterstützung wie beim letzten Heimspiel angewiesen, die Kühlkette der alkoholischen Getränke ist diesmal klimatisch bedingt deutlich einfacher zu gewährleisten.

Für den SV Pullach spielten:
Felix Unterstöger, Sebastian Isemann (beide TW), Florian Danner (8), Dario Dreyer (7), Johann Thierer (3), Peter Twardokus (3), Tobias Keussen (2), Christian Danner (2), Johannes Isemann (2), Moritz Schimetat (2), Moritz Harant (1), Michael Schleicher (1), Daniel Grieve (1) und Maurice Huettemann.

myBHV VIEW präsentiert die Spiele der nächsten 2 Wochen!

Gefällt dir!!!

Facebook Pagelike Widget