Katastrophale erste Halbzeit sorgt für erste Saisonniederlage

8. Oktober 2018

Obwohl man im Vorbereitungsturnier gegen die Spielgemeinschaft Würm-Mitte noch gewinnen konnte, war Allen klar, dass es kein einfaches Spiel werden würde. So reiste man am Sonntag mit zwei Auswechselspielern und einem Fan nach Gräfelfing. Die Pullacher Mannschaft erwischte einen sehr guten Start. Nach 2 Minuten und 20 Sekunden führte man bereits mit 3:1. Doch dann die erschreckende Wende. Bälle wurden ins Nirwana geschmissen, Pässe kamen nicht an, es wurde nicht zurückgelaufen, keine Ideen im Angriff, zu harmlos in der Abwehr. So kam es, dass Würm innerhalb von 10 Minuten mit 6:3 in Führung ging. Erst in der 14. Spielminute gelang den Pullachern der 4. Treffer. Die Fehler zogen sich durch die komplette erste Halbzeit und so passierte es, dass nur erschreckende acht Treffer in 30 Minuten erzielt wurden. Halbzeitstand 15:8 für Würm.

Die Forderungen der Trainer für die zweite Halbzeit waren klar. Die erste Halbzeit vergessen und komplett neu anfangen. Die Konzentration musste hochgehalten werden und 30 Minuten Alles geben war die Devise. Dies klappte hervorragend… NICHT. Nach weiteren 7 Minuten bauten die Würmer ihre Führung auf 19:8 aus. 37 Minuten gespielt, 11 Tore hinten, nur 8-mal getroffen und das Spiel war längst entschieden. Doch Kompliment an die Raben. Nachdem endlich wieder, durch zwei Tore von Leo Höltkemeyer, getroffen wurde, ging ein Ruck durch die Mannschaft. In der Abwehr zeigte man sich endlich wieder motiviert, Angriffe wurden konsequent durchgespielt und einige Gegenstoßtore kamen durch das eingespielte Torwart-Außen-Duo zu Stande. Mit sechs Toren in Folge konnten die Isartaler auf einen 4 Tore Rückstand zum 20:16 verkürzen. In der letzten Viertelstunde gestaltete sich die Partie ausgeglichen. Durch zwei schöne Treffer durch Henry Pohl kurz vor Schluss verlor man das Spiel mit 27:22.

Würm zählt sicherlich zu den stärkeren Mannschaften der BOL. Die Pullacher Raben liefen sich zu oft am starken Innenblock fest und gingen durch zu vielen Fehlpässen die ersten 40 Minuten unter. Für die kommenden Spiele gilt es, an den letzten 20 Minuten anzuknüpfen und am 13.10. daheim um 17:35 Uhr gegen Gaimersheim, welche ein Spiel gewonnen und eins verloren haben, die ersten Punkte einzuholen. Über einige Zuschauer würde sich unsere A-Jugend freuen!

Es spielten: Sebastian Isemann (Tor), Leo Höltkemeyer, Henry Pohl, Nico Brunhammer, Daniel Grieve, Samuel Kippe, Sebastian von der Hardt und Benedikt Ratzinger

myBHV VIEW präsentiert die Spiele der nächsten 2 Wochen!

Gefällt dir!!!

Facebook Pagelike Widget