Männliche C-Jugend muss zur Qualifikation in die dritte Runde

6. Mai 2018

Bereits am 22.04. startete die Qualifikationsrunde der C-Jugend für die Landesliga. Es standen 4 Spiele in heimischer Halle auf den Plan.

Alle Gegner waren den Pullachern unbekannt, werden in dieser Phase die Gruppen der Spieltage von der Spielleitenden Stelle immer wieder neu gemischt.

Die Jungs starteten beherzt in den Turniertag und zeigten, dass sie zu Recht für diese Liga gemeldet wurden. Die neu gemischte Mannschaft der diesjährigen Jugend besticht vor allem durch gutes Zusammenspiel und überzeugt als wahre Mannschaft auf dem Platz.

Doch die anfängliche Nervosität war den Jungs im ersten Spiel leider anzumerken und so musste man sich denkbar knapp mit 13:15 geschlagen geben.

In der zweiten Partie galt es, einen starken Spieler der Gegner außer Gefecht zu setzen, was phasenweise gut gelang, in letzter Konsequenz jedoch leider wieder nicht zum Erfolg führte. Auch hier eine sehr knappe Niederlage mit 9:10 aus Pullacher Sicht.

Für das dritte Spiel des Tages spiegelte sich der unbedingte Wille zum Sieg endlich auch auf dem Platz nieder und man konnte die ersten Punkte einfahren. Mit 13:7 ein deutliches Ergebnis, was für die letzte Partie positiv stimmte.

Die körperlich deutlich überlegenen Gegner wollten sich den Tagessieg jedoch nicht mehr nehmen lassen und aus einem sehr spannenden Spiel entwickelte sich zum Schluss eine deutliche Niederlage für die Pullacher, denen am Ende die Kräfte ausgingen. 12:18 der Endstand.

In der Tabelle dieser ersten Runde bedeutete dies nur den 4 Rang und die Pullacher Truppe hatte die Qualifikation für die Landesliga knapp verpasst.

 

Vergangenes Wochenende stand nun Runde zwei für unsere C-Jugend an – wieder in heimischer Halle, diesmal jedoch die Qualifikation zur ÜBOL.

Hier erwischte die Mannschaft einen guten Start und zeigte, dass sie wirklich guten Handball spielen kann. Durch eine sehr stabile Abwehr konnte dieses Spiel auf Augenhöhe am Ende mit 12:10 gewonnen werden.

Die Gegner der zweiten Partie hatten zwei Schlüsselspieler, die die Pullacher Abwehr gut im Griff hatte, doch im Angriff lief leider nicht viel. Gegen eine ebenfalls starke Abwehr taten sich die Pullacher schwer, aus dem Spielfluss heraus Tore zu werfen und waren sie doch frei vor dem gegnerischen Tor, trafen sie oftmals nur Latte oder den Torwart. So ging dieses Spiel leider völlig unnötig mit 7:10 verloren.

Als ob ihnen diese Partie alles Selbstvertrauen geraubt hatte starteten die Jungs völlig verunsichert in ihr letztes Spiel. Der schwächste Gegner an diesem Tag wurde durch Lücken in der eigenen Abwehr und technische Fehler im Angriff eine Halbzeit lang schön im Spiel gehalten. 6:5 zur Halbzeit. Doch die Pausenansprache der beiden Trainier zeigte Wirkung. Eine selbstsichere Mannschaft kam zurück auf den Platz, zeigte den besten Handball des Tages, Zauberpässe, Tempogegenstöße und einen dynamischen Angriff, der die Abwehr der Gegner ohne Mühe ausspielte. So stand am Ende des Tages ein 21:7 Erfolg für die Pullacher zu Buche.

Doch durch die Niederlage im zweiten Spiel reichte es leider nur für Platz 2 in dieser Runde, so dass die endgültige Qualifikation für die ÜBOL erst kommendes Wochenende fix gemacht werden kann. Wir wünschen den Jungs viel Erfolg!

myBHV VIEW präsentiert die Spiele der nächsten 2 Wochen!

Gefällt dir!!!